Mit der Schrottschere zum Umweltschutz

Veröffentlicht am 10.11.2020 | von Judith Nagiller

Die 1947 gegründete RAGG GmbH  mit Ihrem Hauptsitz in Hall in Tirol hat sich auf die Aufbereitung von Schrott, Metallen und Altholz spezialisiert.

Dabei schreibt sich RAGG auch Umweltschutz auf die Fahne. Die Firma sammelt unter anderem Abfälle aus Eisenschrott und Metallen und bereitet sie so auf, dass diese als Rohstoffe direkt in den Stahlwerken und der  Hüttenindustrie eingeschmolzen werden können.

Um den eigenen Ansprüchen in Sachen Umweltschutz gerecht zu werden, setzt man bei RAGG auf moderne und energiesparende Anlagen. Deshalb hat man in eine neue Schrottschere investiert. Sie zerkleinert Materialien wie Stahlträger, Betoneisen oder Erdtanks.

Die neue Schere könne den anfallenden Schrott schneller und vor allem energiesparender verarbeiten. Mit dieser Investition will die RAGG GmbH ihren Beitrag zur Ressourcenschonung leisten.

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!