Novartis investiert in Standort Kundl

Veröffentlicht am 28.05.2020 | von Dénes Széchényi

Novartis investiert kräftig in den Standort Kundl. Für die Produktion eines neues Medikaments werden über 27 Mio. Euro in den Tiroler Standort investiert. Ab nächstes Jahr soll ein Wirkstoff gegen eine Netzhauterkrankung hergestellt werden. Von Kundl aus soll dann das Medikament weltweit vertrieben werden. Der Wirkstoff wird in drei Schichten von 40 Spezialisten hergestellt werden. Im Februar hat das Produkt die Zulassung der europäischen Behörden erhalten. An der Zulassungsstudie sind auch die Universitätsaugenkliniken in Wien und Graz beteiligt. Novartis will künftig weitere Produktionen nach Tirol holen.

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!