Novartis investiert in seinen Standort

Veröffentlicht am 21.05.2021 | von Judith Nagiller

Novartis öffnet seinen Standort Kundl/Schaftenau für Life Science Firmen. Das sind Unternehmen, die Biotechnologie, Medizintechnik und Pharmazie miteinander verknüpfen. Mit dem neuen Life-Science-Park in Kundl/Schaftenau entstehe für diese Unternehmen ein attraktiver Forschungs- und Produktionsstandort im Herzen Europas. Der Standort profitiere vor allem von der unmittelbaren Nähre zur Schweiz, Italien und Deutschland, so Novartis. Der Chemiekonzern BASF ist das erste externe Unternehmen, welches sich im neuen Life-Science-Park ansiedelt. BASF ist ein  wichtiger Player der Enzym- und Biotechnologiebranche. Gemeinsam mit BASF will Novartis den Standort nachhaltig stärken und damit auch zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. 

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!