TIWAG startet neues Innkraftwerk in Kirchbichl

Veröffentlicht am 09.11.2020 | von Judith Nagiller

Nach drei Jahren Bauzeit ist es so weit. Die TIWAG startet die neue Turbinenanlage im Innkraftwerk Kirchbichl. Auch mit dabei: Landeshauptmann und Eigentümervertreter Günther Platter. Mit der Sanierung der Anlage will die Tiroler Wasserkraft AG der Region und seinen Bürgern sauberen Strom für die nächsten 90 Jahren sichern. 

110 Millionen Euro hat die TIWAG in den Bau gesteckt. Der Gewinn laut Vorstand Erich Entstrasser: Ein besserer ökologischer Fußabdruck und mehr Leistung. Das Kraftwerk steigert von nun an die Stromproduktion um 25 Prozent und versorgt somit 48.000 Haushalte. 

So will die Tiroler Wasserkraft AG auch in Krisenzeiten einen Beitrag zur Unabhängigkeit des Landes in der Energieversorgung leisten. 

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!