Allerhand aus’m Tyroler Land

Veröffentlicht am 25.01.2022 | von Sandra Tannenberger

Zu den „Ötztaler Museen“ gehören der Gedächtnisspeicher, das Heimatmuseum und das Turmmuseum. Im Mittelalter wohnt in diesem Turm eine Landadelsfamilie und zwar mitten in einer Siedlung von Bauernhöfen. Der Turm wandelt sich immer weiter und wird für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt. 2004 folgt dann die Eröffnung als Museum. 

Wie das alles vonstatten gegangen ist, das hat sich Martin Reiter genauer angeschaut. 

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!